News 2021

IMG-20211023-WA0003.jpg
IMG-20211023-WA0005.jpg

Eine tolle Ausfahrt nach Thüringen

Bei schönstem Herbstwetter starteten die Gymnastik- und Aerobic-Gruppe des Burgstädter TSV 1878 e.V. am 23.10.2021 zu ihrer alljährigen Ausfahrt pünktlich um 8.00 Uhr dieses Mal nach Thüringen. Unser erster Halt mit dem Reisebus fand am Rastplatz „Rodaborn“ an der A9 in der Nähe von Triptis statt, wo wir uns den mitgenommenen Kuchen schmecken ließen. An dieser Stelle möchten wir uns dafür bei Bäckerei Königsdörfer bedanken. Das erste Highlight unserer Reise erwartete uns im schönen Schwarzatal mit der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn. Wir fuhren mit der bis heute steilsten Standseilbahn der Welt zum Transport normalspuriger Eisenbahnwagen von der Talstation Obstfelderschmiede bis zur Bergstation Lichtenhain. Der Zugführer erklärte uns während der Bergfahrt interessante Details zur Strecke und der Bahn. Oben angekommen wechselten wir in einen historischen Triebwagen der ehemaligen Deutschen Reichsbahn und fuhren noch eine kleine Strecke über Oberweißbach nach Cursdorf, einem staatlich anerkannten Erholungsort. Während der Fahrt konnten wir schöne Ausblicke auf den Thüringer Wald genießen. Mit diesen Eindrücken gingen wir in das Hotel und Restaurant „Im Kräutergarten“ in Cursdorf, wo wir uns mit einem leckeren Mittagessen stärkten. Anschließend fuhren wir durch den landschaftlich sehr interessanten Thüringer Wald nach Schmalkalden in die Viba Nougat-Welt, einer Erlebnis-Confiserie. Bevor wir die Ausstellung über die Herstellung verschiedener Nougatprodukte besuchten, gab es für jeden von uns Kaffee und ein Stück Nougattorte. Im Viba Shop konnten wir später noch vom gesamten Viba Sortiment jede Menge Süßwaren-Spezialitäten zum Verschenken und zum eigenen Verzehr erwerben. Danach war dieser wie immer viel zu schnell vergangene Tag auch schon wieder zu Ende und es ging zurück nach Burgstädt. Wir möchten uns bei dem Busunternehmen „Dähne Reisen“ und Stefan Nette ganz herzlich für die Organisation bedanken.

 

Sebastian Raschke                                                                                       

IMG_6717
IMG_6717

press to zoom
IMG_6663
IMG_6663

press to zoom
Falk im Spitzwinkelstütz
Falk im Spitzwinkelstütz

press to zoom
IMG_6717
IMG_6717

press to zoom
1/13

Erfolgreiche Aktive des Burgstädter TSV 1878 e.V. zur Deutschen Seniorenmeisterschaft

Am Wochenende 9./10. Oktober fanden in nordrheinwestfälischen Troisdorf die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Geräturnen, Einzel- und Mannschaftswertung statt. Mit einem strengen Hygienekonzept und hohen behördlichen Auflagen, hat der DTB zusammen mit dem örtlichen Veranstalter, eine würdige Deutsche Meisterschaft geplant und realisiert. Nach fast zwei Jahren coronabedingter Wettkampfpause starteten Petra Ronneburger (AK  60-64), Falk Simon (AK 40-44) und Dirk Berger (AK 50-54) für den Burgstädter TSV. Petra begann am Samstagmorgen. Sie bot am Boden und besonders auf der Bank eine ansprechende Leistung, und konnte sich am Ende über einen soliden zehnten Platz freuen. Aufgrund ihrer Funktion als Vereinsvorsitzende, bleibt ihr nicht so viel Zeit zum trainieren, da sie sich vor allem aufopferungsvoll um den weiblichen Turnnachwuchs intensiv kümmert. In der Mannschaftswertung erturnte sie sich mit Marion Hoch aus Bautzen und Elke Böhm aus Leipzig einen tollen dritten Platz und fuhr somit mit einer Bronzemedaille nach Hause. Samstagnachmittag ging Dirk an die Geräte. Vor allem eine starke Bodenübung trug dazu bei, dass am Ende, in einem hochklassigen Starterfeld, der fünfte Platz heraussprang. Ein Wackler am Barren und eine sehr harte Bewertung am Pauschenpferd verhinderten eine noch bessere Platzierung, aber aufgrund der langen Pause zeigte er sich schlussendlich trotzdem zufrieden. Und auch für ihn gab es noch eine Medaille. In der Mannschaftwertung 30+ errang er mit dem Sachsenteam, Marek Schmidt und Kay Fichtner aus Leipzig und Vereinskamerad Falk, hinter Schwaben und Thüringen Bronze. Und das Beste gab es Sonntagmorgen. Falk erturnte sich einen sensationellen Deutschen Vizemeistertitel in seiner Altersklasse. Am Barren war er, ähnlich wie Dirk, auch etwas „wacklig“, aber das hatte am Ende keine Auswirkung. Mit einer überragenden Pauschenpferdübung, einem starken Auftritt am Boden und soliden Leistungen am Reck und den Ringen konnte er seinen größten Einzelerfolg perfekt machen, und zur Siegehrung die verdiente Silbermedaille in Empfang nehmen. Und wie schon erwähnt, hatte er zum Schluss auch noch die Mannschaftsbronze-Medaille umhängen. Somit haben die Burgstädter Turner*innen jetzt schon, trotz der wenigen Wettkämpfe im Jahr 2021, eines ihrer erfolgreichsten Jahre auf nationaler Ebene erreicht. SPORT FREI!

IMG-20210918-WA0003
IMG-20210918-WA0003

press to zoom
IMG-20210918-WA0002
IMG-20210918-WA0002

press to zoom
IMG-20210918-WA0003
IMG-20210918-WA0003

press to zoom
1/2

Endlich wieder Wettkampfluft schnuppern!

 

Nach langer, langer Wettkampfpause fanden am 18.September die diesjährigen Kreis-Kinder- und Jugendsportspiele Mittelsachsen  in Mittweida statt. Alle waren gespannt, wie  die Turnerinnen sich über die lange "Durststrecke" der Pandemie fit gehalten haben. So hatten sich im Vorfeld die Trainerinnen über den Wettkampfmodus geeinigt. Es sollten dieses mal nur am Balken und am Boden die Übungen gezeigt werden. Als dritte Disziplin mussten die Kinder einen kleinen Athletiktest absolvieren. Der bestand aus vier einzelnen Disziplinen. So mussten Liegestütze und Seilspringen in 30 Sekunden, Rumpfbeugen von der Bank und ein 20 Meter Sprint absolviert werden. Aus dem gesamten Kreis turnten 74 Mädchen im Alter von 6 bis 17 Jahren. Von unserem Verein waren 8 Mädchen am Start. Leider fielen 5 Mädchen aus gesundheitlichen und privaten Gründen aus. 9.00 Uhr war für den 1. Durchgang Beginn. Hier turnten Samantha und Naja in der AK 9 und Elisabeth in der AK 17. Für Naja war es der allererste Wettkampf. Samantha gewann am Boden die Goldmedaille und in der Athletik die Bronzemedaille. Elisabeth konnte sich über 2 Silbermedaillen freuen. Gegen Mittag begann dann der 2. Durchgang mit seinem  Wettkampf. In der AK 11 turnten Lotte, Amy, Stella und Marleen. In der Gesamt-wertung konnten wir alle drei ersten Plätze belegen. Herzlichen Glück-wunsch an Marleen zu Gold , Amy zu Silber und Lotte zu Bronze. Stella  wurde fünfte im Mehrkampf. Marleen nahm noch die Goldmedaillen am Balken und der Athletik, sowie die Silbermedaille am Boden mit nach Hause. Auch Amy gewann am Boden, Stella holte Bronze in der Athletik, und Lotte Silber am Balken. Lea turnte in der Kür AK 13. Leider verpatzte sie ihre  Balkenübung und verschenkte dabei einen Punkt. Doch am Ende konnte sie sich über den 6.Platz freuen. Wir möchten nicht versäumen uns bei allen Eltern und Betreuern für die Fahrbereitschaft und die Unterstützung zu bedanken.

Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen!

Es kann wieder los gehen - das Training läuft wieder!

Wir möchten alle Mitglieder über den Start des Trainings informieren.   

Mit dem Kinderturnen beginnen wir am Dienstag, den 22.Juni.

Dienstags turnen Vorschulkinder von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr und die Grundschüler von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr. 

Bitte beachtet die aktuellen Corana-Vorschriften und hygienischen Maßnahmen.

Ebenfalls können die Abteilungen Gymnastik, Arobic  und Erwachsenenturnen ihren Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Bitte bringt einen Nachweis über Geimpft, Genesen oder einen Negativtest mit.

Wir freuen uns auf Euch!

der Vorstand des Burgstädter TSV 1878 e.V.

20210226_191714.jpg

Neuigkeiten vom Burgstädter TSV 1878 e.V.

Im November und Dezember 2020 gab es wieder die Sammelaktion Vereinsscheine eines bekannten Lebensmittelhändlers. Wir möchten uns bei allen Sammlern und Unterstützern dieser Aktion bedanken.

Wir konnten unter anderem für die gesammelten Scheine Weichschaumbälle erwerben.

Wir freuen uns schon darauf, wenn wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen dürfen!

Dann können die Kinder mit Begeisterung die neuen Bälle ausprobieren.

Bis dahin bleibt gesund und dem Sport treu!

 

Der  Vorstand